Seite drucken   Sitemap   Zum Kontaktformular   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Zur Website des Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Zum Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt

Startseite  · 

Der Paritätische im Kreis Steinfurt

Vom Flüchtling zur Pflegefachkraft

18.01.2018 | NRW-Wohlfahrtsverbände ziehen Bilanz ihrer Koordinierungsstelle welcome@healthcare
In NRW fehlen in den nächsten Jahren rund 40.000 Pflegekräfte. Mit Hilfe der Koordinierungsstelle welcome@healthcare wollen die Wohlfahrtsverbände Flüchtlinge für Pflege- und Gesundheitsberufe gewinnen. Nach einem Jahr ziehen sie jetzt Bilanz: Es sind viele Hürden zu überwinden. Die Koordinierungsstelle ist ein Projekt der Freien Wohlfahrtspflege NRW. Der Paritätische NRW ist Träger des Projektes, durchgeführt wird es von der Paritätischen Akademie NRW.


Altenpflegeausbildung beim ESTA-Bildungswerk in Emsdetten

17.01.2018 | Am 01.08.2018 starten wieder angehende Altenpflegefachkräfte in ihre Berufsausbildung beim ESTA-Bildungswerk in Emsdetten: Im Kurs EMS-3 werden bis zu 28 Schulplätze vergeben. „Manche Schülerinnen und Schüler haben bereits einen Ausbildungsträger samt Ausbildungsvertrag und fragen bei uns nach einem Schulplatz“ berichtet der stellvertretende Schulleiter Andreas Lehmann. „Manchmal führt der Weg auch direkt zu uns, dann setzen wir uns mit den Interessenten zusammen und überlegen gemeinsam, welche unserer Kooperationspartner für die Interessenten infrage kommen könnten“.


Top im Job mit Handicap

15.12.2017 | Vorbildlich, individuell, leistungsstark und motiviert in der Arbeitswelt – VdK NRW verleiht vilmA
„Muss die Erzieherin laufen können?" So lautete der Titel eines Plakats der Aktion Mensch, das Jennifer Oppers in ihrem Berufsalltag bei der Oberhausener Kindertagesstätte vom Verein Alsbachtal, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, zeigt. Mit ihrer Geschichte möchte sie zeigen, dass Menschen mit Behinderung es auch unter schwierigen Bedingungen auf den ersten Arbeitsmarkt schaffen können. Dafür zeichnete der VdK NRW, ebenfalls Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, sie nun mit dem vilmA-Preis aus. vilmA steht für vorbildlich, individuell, leistungsstark und motiviert in der Arbeitswelt.


Kita-Finanzierung vom Kopf auf die Füße stellen

12.12.2017 | Paritätischer fordert Reformen<
Der Paritätische Gesamtverband fordert eine bundesweite Reform der Kita-Finanzierung (Pressemitteilung vom 12. Dezember 2017). Was bedeutet das für NRW? Die Kindertageseinrichtungen in NRW sind seit Jahren strukturell unterfinanziert. Hintergrund der finanziellen Notlage der nordrhein-westfälischen Kitas ist das bisherige Finanzierungssystem. Die Lücke in der Refinanzierung der Kitas wird immer größer, da Personal- und Sachkosten schneller wachsen als die Pauschalen mit nur 1,5 Prozent pro Kind angepasst werden. Den NRW-Kitas fehlten zuletzt 1,5 Mrd. Euro. Viele Einrichtungen standen deshalb vor der Schließung.


Frauen-Arbeitslosigkeit

11.12.2017 | NRW-Wohlfahrtsverbände fordern mehr Gleichstellung bei Familien- und Arbeitsmarktpolitik
Der aktuelle Arbeitslosenreport der nordrhein-westfälischen Wohlfahrtsverbände zeigt: Frauen sind häufiger langzeitarbeitslos, benötigen öfter aufstockende Hartz-IV-Leistungen als Männer, erhalten aber weniger Förderung in arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen. Um das zu ändern, fordern die Verbände eine gleichstellungsorientierte Familien- und Arbeitsmarktpolitik, die ordentlich entlohnte, sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze mit der Sorgeverantwortung in der Familie vereinbar macht.


Weitere Meldungen

 



 
top