Seite drucken   Sitemap   Zum Kontaktformular   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Zur Website des Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Zum Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt

Startseite  · 

Der Paritätische im Kreis Steinfurt

Weihnachtskarten schreiben und etwas Gutes tun

11.11.2016 | AbbildungWeihnachtsgrüße nicht per E-Mail oder Whatsapp-Nachricht zu verschicken hat gleich zwei Vorteile: Man macht dem Adressaten mit einer Karte im Briefkasten viel Freude und kann gleichzeitig Gutes tun. Ab sofort sind die diesjährigen Wohlfahrtsmarken mit weihnachtlichem Motiv und einem Zusatzbeitrag von 30 Cent zugunsten der Freien Wohlfahrtspflege erhältlich. Das diesjährige Motiv zeigt mit den Hirten auf dem Feld ein zentrales Motiv aus der Weihnachtsgeschichte.


Anstoß Parität hoch aktuell

07.11.2016 | AbbildungDer diesjährige „Anstoß Parität“ konnte aktueller nicht sein. Zu der auf dem Gelände des Areals Böhler in Düsseldorf stattgefundenen Veranstaltung begrüßte die Landesvorsitzende des Paritätischen, Elke Schmitz-Sawatzki. Sie unterstrich, dass aufgrund der großen Bedeutung der Paritätische diesmal kein fachliches Thema, wie Kinderbetreuung, Armut etc., gewählt hatte, sondern der Titel lautete: „Bürgerliche Brandstifter – Jetzt ist die Zivilgesellschaft gefragt.“


Cartoon gegen Nacktselfies

04.11.2016 | AbbildungDie Nutzung sozialer Medien gehört für Jugendliche zum Alltag. Immer öfter geht es dabei auch um Nacktselfies. Zartbitter, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, sensibilisiert Jugendliche für dieses Thema. Mit einem neuen Cartoon zeigt die Beratungsstelle, wie man damit umgeht, wenn Jugendliche mit Nacktselfies in Berührung kommen. Zartbitter wird häufiger mit Fällen konfrontiert, in denen an Schulen oder im Bereich der Jugendarbeit Nacktbilder – meist von persönlich bekannten Jugendlichen – verschickt wurden. Daher bietet Zartbitter Workshops für Mädchen und Jungen an, um zum Beispiel innerhalb der Klasse die Auswirkungen dieser Art von Gewalt aufzuarbeiten.


Kalender für Mädchen

02.11.2016 | AbbildungUnter dem Motto „Mach was draus“ ist die „Kalendrina“ für 2017 erschienen. Themen sind zum Beispiel außergewöhnliche Berufswünsche, Homosexualität oder die Frage, ob Mädchen und Jungen in der heutigen Zeit tatsächlich gleichberechtigt sind. Das Redaktionsteam besteht aus Mädchen mit und ohne Behinderung, die den Kalender in ihrer Freizeit gestalten. Projektträger ist unter anderem der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen (BRSNW), Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW.


Neue Broschüre: Denkanstöße VIII behandeln interkulturelle Öffnung in der Kita

02.11.2016 | AbbildungIn der aktuellen Ausgabe der Denkanstöße geht es um das Thema interkulturelle Öffnung. Kinder in Deutschland wachsen schon seit längerem in einer multikulturellen Gesellschaft auf. In der Kindertageseinrichtung als Zukunftsort können Kinder, ihre Familien und Mitarbeiternde einander kennenlernen. Sich mit dem Eigenen und Fremden auseinanderzusetzen ist dabei nicht immer leicht. Der achte Band der Reihe Denkanstöße richtet sich an Kindertageseinrichtungen, Familienzentren und Einrichtungen der Kindertagespflege. Die Broschüre entält Fachbeiträge sowie nützliche Hinweise und Beispiele aus der Praxis. Mehr


Weitere Meldungen

 



 
top