Hand einer älternen Person wird sorgsam gehalten

Paritätischer begrüßt Idee der Kurzzeitpflegewohnungen In Steinurt

Der Paritätische unterstützt die Idee der Steinfurter Bürgermeisterin, in Borghorst Kurzzeitpflege-Wohnungen zu schaffen. Eine Abfrage beim Heimfinder, einer Plattform des Landes Nordrhein –Westfalen, ergab am 12. Dezember, dass in Steinfurt selbst und in Steinfurts Umgebung, nämlich in Rheine, Ochtrup, Nordwalde, Neuenkirchen, Metelen, Horstmar, Greven, Altenberge und Emsdetten genau ein Kurzzeitpflegeplatz frei war, und zwar in Ochtrup.

Der diesbezügliche seit Jahren bestehende Mangel sei eine der größten Sorgen von Personen, die Angehörige zu Hause pflegen. Von der Idee, eine Pflegeschule in Steinfurt zu errichten, rät Norbert Klapper, Vorsitzender des Paritätischen, dagegen ab. Im Kreis Steinfurt bestehen zwei Pflegeschulen in Rheine, zwei in Emsdetten und eine in Ibbenbüren. Die früher in Burgsteinfurt bestehende Pflegeschule in Trägerschaft des Kreises stellte ihren Betrieb ein, weil sie mangels Schülerzahlen unwirtschaftlich geworden war. Und damals gab es die beiden Pflegeschulen in Emsdetten noch nicht einmal.

 

Foto von Matthias Zomer von Pexels