Bärbel Brengelmann-Teepe, Kreisgruppengeschäftsführerin des Paritätischen Kreis Steinfurt überreichte Frau Nicole Moldenhauer und Herrn Axel Weghorst vom Projekt EXTRA.KLASSE, die offizielle Bestätigung ihrer Mitgliedschaft im Paritätischen.

EXTRA.BILDUNG e.V. ist neues Mitglied im Paritätischen

Bärbel Brengelmann-Teepe, Kreisgruppengeschäftsführerin des Paritätischen Kreis Steinfurt überreichte Frau Nicole Moldenhauer und Herrn Axel Weghorst vom Projekt EXTRA.KLASSE, die offizielle Bestätigung ihrer Mitgliedschaft im Paritätischen. Derzeit ist Sitz des Vereins  EXTRA.BILDUNG, mit dem Projekt EXTRA.KLASSE, die Friedrich von Bodelschwingh Realschule in Lengerich.

EXTRA.KLASSE richtet sich mit den Lerngruppen 7/8 und 9 Langzeitpraktikum an Kinder und Jugendliche der Sekundarstufe I, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligung oder zur Überwindung individueller Entwicklungskrisen in erhöhtem Maße auf Unterstützung im schulischen Zusammenleben angewiesen sind. Schülerinnen und Schüler, die im regulären Unterricht nicht (mehr) zielführend unterrichtet werden und aufgrund dessen ihre persönlichen Ressourcen nicht ausschöpfen können, stehen im Fokus der Arbeit.

 „Es geht auch darum, Brüche in den Bildungsbiografien der Kinder und Jugendlichen zu vermeiden… formale Schulbildung ist nun mal ein wesentlicher Bestandteil unserer Bildungsbiografie. Hier gilt es, kein Kind zurückzulassen“, resümieren Moldenhauer und Weghorst.

Anders als bisher bekannte Maßnahmen, die oft aus der Jugendhilfe in Kooperation mit freien Trägern heraus entstanden sind, hat sich EXTRA.KLASSE aus dem System Schule entwickelt und wird von der Schulaufsicht für den Kreis Steinfurt und dem Kreis Steinfurt unterstützt.

„Das Projekt EXTRA.KLASSE leistet eine außerordentlich wertvolle Arbeit im Kreis Steinfurt… es setzt da an, wo andere, z.B. Eltern, Schule, Ämter, die Kinder und Jugendlichen nicht mehr erreichen“, so Brengelmann-Teepe.

Neben allgemeinen Informationen zum Paritätischen Gesamtverband entstand ein interessanter Austausch zur Arbeit des Teams. Einig waren sich die Anwesenden, dass die aktuelle Corona Problematik die Situation von schuldistanzierten Kindern- und Jugendlichen eher noch verschärfen werde.

„Besonders wichtig ist es, den Kontakt zu halten oder herzustellen und die Eltern für die Mitarbeit zu gewinnen“, so Moldenhauer. Und „…eine tragfähige Beziehung aufzubauen, die Raum lässt für Entwicklung und Mut macht auf Zukunft“, ergänzt Weghorst.

Foto: v.l: Nicole Moldenhauer (Projekt EXTRA.KLASSE) , Bärbel Brengelmann-Teepe (Kreisgruppengeschäftsführerin des Paritätischen Kreis Steinfurt), Axel Weghorst (Projekt EXTRA.KLASSE)